Chronik

Eckpunkte Schützenclub Brunkensen

1953      

Austragung des ersten Bürgerschießens.
Anschaffung von 2 Luftgewehren.

1954      

Anbringen eines Aushangkasten und Kauf eines Gewehrschrankes.
Gründung der Jungschützenabteilung.
Bestellung und Finanzierung von Uniformjacken.
Der SC Brunkensen schließt sich dem Kreisverband
Alfeld an.

1955      

Hilfeleistung beim Katastropheneinsatz „Glenehochwasser “
4 Mann zu Willi Peine, 5 Mann zu Hermann Bothe.

1956      

Übernahme des jetzigen Schießstandes.
Einweihung KK-Stand.

1957      

Standumbau: 2787 Std. Eigenleistung,
Investition 1600,–DM.
Gründung einer Damenabteilung mit 5 Damen.

1959      

Ausschießen des 1.Volkskönig (Sieger Albert Röhrig).

1960      

Gemeinsames Tanzvergnügen mit dem Gesangverein,
Der Erlös dient zum Bau der Leichenhalle.

1961      

Heimatfest TSV und Schützenclub vom 03.06.-05.06.1961.

1962      

Renovierung des Schützenhauses.

1963      

Umbau der Stände auf Einzelfahrbetrieb.

1966       

Braunkohlwanderung mit dem TSV und dem Schwimmverein.
Fertigstellung des Schießstandes zum Königsschießen. Der Kyffhäuserkameradschaft wird die Benutzung des Schießstandes gestattet.

1970

20 Mitglieder werden dem Kreissportbund gemeldet. Spielmannzug Alfeld und Blasorchester Wrisbergholzen umrahmen das Königsschießen musikalisch.

Festaufstellung 1970

1972      

Schützenfest 20 Jahre SC Brunkensen vom
01.07.-03.07.1972.

1973

Erneuerung des Schießstandzauns.

1975      

1. Mitgliedermeldung an den NSSV.
Hubertus Wilhelms erreicht den 21.Platz bei der Landesmeisterschaft in der Disziplin Luftgewehr.

1977      

Schützenfest 25 Jahre SC Brunkensen;
Baubeginn des neuen Sport- und Schützenheimes.

Die Rothenburger Landknechte

Die Rothenburger Landsknechte beim Fest 1977.

1978      

TSV und Schützenclub haben nach zusammen 7879
Stunden Eigenleistung ihre neuen Vereinsräume am
04.11.1978 eingeweiht.

1980      

Teilnahme am Landesschützentag in Goslar und
Bundesschützentag in Wolfsburg.

1981      

Bildung einer Seniorengruppe.

1982      

Errichtung einer Wegbeleuchtung zum Sport-
und Schützenheim.

1983      

Anschaffung von 3 KK-Gewehren.
Verklinkerung der rechten Hauswand und Vertäfelung
des Aufenthaltsraums.

1984      

Verlegung der elektrischen Scheibenzuganlage.
Erweiterung des KK-Standes zum Sportpistolenstand.

1985      

Karneval im Schützenhaus.
Gründung einer Damen-Seniorengruppe.
Schützenclub stellt Schneewittchen und 7 Zwerge für das Lichterfest.

1986

Zweimal wurde im Schützenhaus eingebrochen.

1987

Günther Scherpe tritt nach 36 Jahren vom Amt des
1. Vorsitzenden zurück, Nachfolger wird Eberhard Heigwer.
Günther Scherpe wird zum Ehrenvorsitzenden und
Hilde Scherpe zum Ehrenmitglied ernannt.

1988      

Heimat und Schützenfest vom 03.09.-05.09.1988,
Neue Satzung wird beschlossen.
Verbandsjugendtag mit über 100 Jugendlichen in Brunkensen.
Eisregen zerstört die Stromleitung zum Schützenhaus.

Schützen und Heimatfest 1988

Schützen und Heimatfest 1988

1989      

Teilnahme der Luftpistolenmannschaft an der Landesmeisterschaft.

1990      

Michael Hopp (Luftpistole) nimmt an der
Landesmeisterschaft in Braunschweig teil.
Silvesterball im Schützenhaus.

1991      

Erneuerung der KK-Stand-Motoren.
Beschaffung von automatischen Scheibenzuganlagen für
den Luftgewehrstand.
46 Mitglieder nehmen am Schützenausmarsch in Hannover teil.
Mitveranstalter am Dorffest vom 23.08. – 25.08.1991
Arbeitseinsatz Heiligabend: Ein Orkan riss die Dachabdeckung des alten KK-Stand ab.

1992      

Wieder wurde im Schützenhaus eingebrochen.

1993

Luftpistolenmannschaft erreicht den 5.Platz bei den Rundenwettkämpfen in der Regionalliga.
Mitveranstalter am Dorffest vom 17.09.-19.09.1993

1995

Erneuerung des KK-Kugelfanges.

1996

Durchführung eines Orientierungslaufs für die Jugend in Zusammenarbeit mit dem Resiclub.
Wiedereinführung des Räuber-Lippold-Wanderpokalschiessen.

1997      

Damenmannschaft Luftgewehr gewinnt den
Heide-Metzger-Pokal.
Schützenclub ist Veranstalter des Maibaumaufstellens.
Angela Thon wird 3.Verbandsdamenleiterin.

1997      

Gewinn der Präsidentenscheibe des Sportschützenverbandes Alfeld.
Thomas Berck wird Verbandskönig.

Klaus Müller, Angela Thon, Harald Heigwer, Thomas Berck,Fred Dettmering, Benjamin Biber

1998     

Klaus Müller , Angela Thon, Harald Heigwer, Thomas Berck, Fred Dettmering
Benjamin Biber.

1999

Eberhard Heigwer tritt als 1.Vorsitzender zurück, Klaus Müller übernimmt das Amt.
Damenmannschaft wird Verbandsmeister und fährt zur Landesmeisterschaft nach Hannover.
Verbandskönigin wird Anja Klasen.
KK-Stand wird überdacht.
Sportpistolenstand wird genehmigt.

2001      

Fest zum 50 Jährigen Bestehen des Schützenclub Brunkensen
Beendigung Umbau KK-Stand Damenmannschaft Luftgewehr gewinnt wieder Heide Metzger-Pokal

Der Schützenclub im Jubiläumsjahr 2001

 

2002      

Umstellung der Beiträge von DM auf Euro
Thekenbereich wird renoviert und umgestaltet
Auswertmaschine sowie eine Walther Sportpistole wird angeschafft
Die Damenabteilung nimmt am „Frauensporttag“ in der BBS Alfeld teil
Rolf Bertram wird Verbandsschützenkönig

2003      

Damen-LG-Mannschaft gewinnt Heide-Metzger-Pokal
Michaela Sürig wird 1. Edeldame im Kreisverband

2004

Eberhard Heigwer wird zum Ehrenmitglied ernannt.
Rainer Kohn wird zum zweiten Vorsitzenden gewählt.
Michaela Sürig und Timo Kietzmann werden das Verbandskönigspaar, Jugendkönig wird Dennis Küter, 1.Ritter Rolf Bertram, 1. Edeldame Jutta Berck;
Damen-LG-Mannschaft verteidigt Heide-Metzger-Pokal; Außerordentliche Hauptversammlung zur Satzungsänderung.

Günther Scherpe    Klaus Müller    Eberhard Heigwer 

            1. Vorsitzender         1. Vorsitzender  1. Vorsitzender

            von 1951-1987         seit 1999          von 1987-1999

            Ehrenvorsitzender                            Ehrenmitglied

            seit 1987                                        seit 2004

2005

Angela Müller wird 1. Edeldame, Rolf Bertram 1. Ritter im Kreisverband
Der Heide-Metzger-Pokal bleibt weiterhin in Brunkensen
Michaela Dzikus gewinnt den Pokal der Landesdamenleiterin
Teilnahme am Landeskönigsball des NSSV in Hildesheim 

2006

Jugendzeltlager des Kreisverbandes findet zu Pfingsten in Brunkensen statt.
Termin-Flyer und Motto-Schießabende werden eingeführt
Michaela Dzikus wird Verbandskönigin, Klaus Müller wird 1. Ritter
Die LG-Damen-Mannschaft kann den Heide-Metzger-Pokal erfolgreich verteidigen
Durchführung eines Pokalschießen „55 Jahre“ SC Brunkensen

2007

Ein neues Luftgewehr, eine neue Luftpistole, sowie ein Rika-Trainer wurden angeschafft.
Angela Müller wird 2. Edeldame im Kreisverband
Teilnahme am „Go-Sports-Tag 2007“ in Alfeld

2008

Gemeinsame Aktion aller Brunker Vereine „Brunkensen feiert in den Mai“
Klaus Müller wird Verbandsschützenkönig, Michaela Dzikus wird 1. Edeldame im Kreisverband
Die LG-Damen-Mannschaft kann den Heide-Metzger-Pokal wieder mit nach Brunkensen nehmen
Beim Starkregen, regnet es in den LG-Stand rein

2009

Rolf Bertram erreicht auf der Landesmeisterschaft den
3. Platz und qualifiziert sich für die deutsche Meisterschaft.
Armin Dzikus hört nach 16 Jahren als „Kreuger“ auf.
Norbert Tschubel gibt das Amt des Kassenwartes nach 30 Jahren Mitarbeit im Vorstand ab. Nichtrauchergesetz wird im Schützenhaus umgesetzt.
Damenmannschaft Luftgewehr gewinnt erneut den
Heide-Metzger-Pokal Angela Müller wird 2. Edeldame im Kreisverband

2010

Rolf Bertram bekommt die silberne Sportmedaille der Stadt Alfeld überreicht
Michaela Dzikus wird Verbandschützenkönigin
1. Ritter wird Klaus Müller, 2. Ritter wird Rolf Bertram

2011

Beim Königsschiessen 2011 wurde ein Foto zum 60. Jubiläum gemacht
„Das Glenetal feiert“ vom 27.05.—29.05.2011 feierten wir unser Schützenfest mit dem Heimat und Kulturverein zusammen, jeder Verein 60 Jahre.

„Das Glenetal feiert“

60 Jahre Schützenclub Brunkensen Jubiläumsfoto 2011

 

50 Jahre Schützenclub Brunkensen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.